Gegen die Frühjahrsmüdigkeit

Vom Winterschlaf in die Frühjahrsmüdigkeit. Wer kennt das nicht.

Es werden die Tage länger, die Sonne wärmt uns mit ihren Strahlen, die Blumen wachsen und gedeihen. Aber mit dem Frühling kommt auch das Erkältungsrisiko. Um fit in den Frühling zu starten, ohne eine Erkältung, sollte das Immunsystem gestärkt werden.

Das geht am Besten mit Vitamin C. Dieses Vitamin kann der Mensch nicht selber herstellen, denn es ist ein wasserlösliches Antioxidans und ein wichtiger Nährstoff. Vitamin C ist ebenso wichtig für die Knochen, Knorpel, Haut und die Zähne.

Ein Glas Orangensaft, also 200 ml, versorgt den Körper mit dem Nötigen Vitamin C. Es hilft zudem, dass Eisen besser aufgenommen wird und somit fit in den Frühling gestartet werden kann.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, kurz DGE, und die Kampagne „5 am Tag“ empfehlen, täglich fünf Portionen frisches Obst und Gemüse zu essen. Damit versorgt man seinen Körper mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Die fünf Portionen sollten maximal aus zwei Portionen aus jeweils einer Handvoll Obst bestehen. Eine Handvoll Obst kann auch durch ein Glas Obstsaft ersetzt werden. Da ist der schon erwähnte Orangensaft eine gute Wahl.

Ein Tag im Sinne von „5 am Tag“ könnte so aussehen:

1. und 2. Frühstück
Müsli oder Quarkspeise mit frischem Obst oder 1 Glas Obst- oder Gemüsesaft; zum belegten Brot Gemüse als Rohkost oder 1 Stück Obst

Mittagessen
1 Portion gedünstetes Gemüse oder 1 Portion gemischter Salat als Beilage

Zwischenmahlzeit

1 Stück Obst

Abendessen
1 Portion gemischter Salat oder Gemüse als Rohkost zum belegten Brot.

Als 1 Portion zählt beispielsweise 1 Apfel, 1 Banane, 2 Hände voll Himbeeren, 1 kleiner Kohlrabi, 1 Paprikaschote, 1 Hand voll getrocknete Hülsenfrüchte wie Linsen oder Erbsen.

Eine Portion Gemüse oder Obst kann gelegentlich durch 1 Glas Gemüse- oder Obstsaft oder 1 Portion Smoothie ersetzt werden. Trockenfrüchte und Nüsse (ungesalzen, ungeröstet) gehören ebenfalls zu „5 am Tag“, die Größe für 1 Portion ist ein halbe Hand voll bzw. 25 Gramm.

Karsten Stockhecker
Über Karsten 92 Artikel
Mein Name ist Karsten Stockhecker. Ich bin 1964 geboren. Durch mein Diabetes interessiere ich mich seit mehr als zehn Jahren schon dafür, was in welchem Lebensmittel steckt. Es ist ein interessantes und umfangreiches Thema. Ich hoffe, dass ich durch meine Beiträge ein wenig Licht ins Dunkle bringen kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*