Dieses Rezept ist vegetarisch. 
Wer es gerne vegan haben möchte, nimmt vegane Margarine. Ansonsten sind alle Zutaten vegan. 
Ich habe mir angewöhnt, die Zutaten zuerst alle nach Rezept abzuwiegen und bereit zu stellen. Das machen die Spitzenköche auch. Das nennt man “Mis en Place”. 

Ich wünsche diel Spaß beim Nachkochen und natürlich beim genießen.


Häppchen mit gebratener Birne auf Pumpernickel

Portionen 28 Stück

Zutaten

Für die Bohnencreme braucht man:

  • 1 kleines Glas weiße Bohnen ca. 255g Abtropfgewicht
  • 1 kleine Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Trüffelöl
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Agavendicksaft alternativ: Ahornsirup

Für die gebratene Birne braucht man:

  • 1 kleine Birne ca. 150g
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 TL Margarine
  • 2 Prisen Meersalz
  • 2 Prisen Pfeffer

Für die karamellisierten Walnüsse braucht man:

  • 3 gehäufte EL Walnüsse
  • 1 gestrichener EL Zucker
  • 1/2 TL Margarine
  • 2 EL Balsamicoessig

... und man braucht noch:

  • 250 g Pumpernickel
  • 2 TL rosa Pfefferbeeren
  • 1/2 Bund Schnittlauch

Anleitungen

  • Zuerst machen wir die Bohnencreme. Dazu die Bohnen abgießen und die Bohnen in ein Mixbecher geben.
  • Die Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen, danach klein hacken.
  • Die Zitrone heiß abwaschen. Danach die Schale abreiben. Eine 1/2 Zitrone auspressen. Den Saft und die abgeriebene Schale ebenfalls ab in den Mixbecher.
  • Die Knoblauchzehe abziehen und in kleine Würfel schneiden. Danach auch ab in den Mixbecher.
  • Ebenfalls in den Mixbecher kommen noch die beiden Öle( Trüffel- und Olivenöl). Nun mit einem Pürierstab alles zu einer homogenen Creme mixen.
  • Den Rosmarin, die abgeriebene Zitronenschale, Salz und Pfeffer und den Agarvendicksaft (alternativ den Ahornsirup) unterheben. die Creme in den Kühlschrank stellen.
  • Nun machen wir die gebratene Birne:
  • Zuerst die Birne waschen und entkernen. Das Fruchtfleisch in ca. 1/2 cm große Würfel schneiden.
  • Die Zwiebel abziehen und sehr fein würfeln.
  • Nun erhitzet man die Margarine in einer kleinen Pfanne und dünstet die Zwiebel darin ca. 1 Minute , bis sie glasig sind.
  • Dann kommen die Birnenwürfel dazu. Sie werden unter hoher Hitze ca. 1 Minute unter ständigem Rühren angebraten, bis die Zwiebeln geröstet sind und die Birnenstückchen am Rand goldbraun geworden sind.
  • Das alles mit Salz und Pfeffer würzen, kurz durchrühren und die Pfanne vom Herd nehmen.
  • Nun karamellisiert man die Walnüsse.
  • Dazu die Nüsse etwas kleine brechen. In einer heißen Pfanne ohne Öl die Nüsse rösten, bis sie duften.
  • Nun den Zucker und die Margarine dazugeben und bei niedriger Temperatur die Nüsse langsam karamellisieren.
  • Zum Ende alles mit dem Balsamicoessig ablöschen und die Pfanne vom Herd nehmen.
  • Nun geht es zum Anrichten:
  • Dazu aus den eckigen Pumpernickelscheiben mit einem Glas in runde Scheiben ausstechen. Diese auf einem Teller oder Tablett legen.
  • Die Bohnencreme aus dem Kühlschrank holen und mit einem Teelöffel auf den Scheiben verteilen.
  • Nun die gebratenen Birnenstückchen dazugeben und das ganze mit den Nüssen samt dem Karamell-Balsamico toppen.
  • Mit den Rosinen Pfefferbeeren bestreuen und mit Schnittlauch garnieren.
  • Ich wünsche Euch einen guten Appetit

Spargel selbst hat sehr wenig Kalorien und Fett. Bei einem zu hohen Cholesterinspiegel sollte man etwas an der Sauce sparen.

Um Spargel gleichmäßig zu garen, faßt man gleich dicke Stangen zusammen und bündelt sie portionsweise zusammen. Die Stangen am besten auf gleich Länge schneiden. Das Zusammenschnüren sieht hübscher aus, wenn man dazu Lochstreifen nimmt. Dafür die Lauchblätter blanchieren und in Streifen schneiden. So lassen sich die Spargelstangen zusammen bündeln.

 

 

Spargel mit Sauce Hollandaise

Gericht Vorspeise
Vorbereitungszeit 50 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 2 Kg weißen Spargel
  • 1 Prise Zucker
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Für die Hollandaise
  • 125 g Butter
  • 2 Eigelb
  • 2 EL lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zitronensaft
  • 50 g Sahne
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Den Spargel mit einem Messer oder Sparschäler vom Kopf abwärts schälen. Am Besten 1-2 cm unterhalb des Kopfes sehr dünn beginnen und zum Ende hin etwas dicker werden. Die holzigen Enden abschneiden.
  • Einen großen Topf mit Wasser füllen und eine kräftige Prise Salz, Zucker und 1 EL Butter aufkochen.
  • Den Spargel wie beschrieben bündeln und zugedeckt bei mäßiger Hitze weich kochen. Das dauert je nach Dicke der Spargelstangen 10 - 15 Minuten.
  • Für die Hollandaise die bButter bei milder Hitze zerlassen. !!Achtung!! Sie darf NICHT bräunen!! Den Schaum abschöpfen, lauwarm abkühlen und ruhen lassen.
  • Die Eigelbe mit dem Wasser in eine runde Schüssel geben. Die Schüssel wiederum in einen Topf geben. Soviel Wasser erhitzen, dass die Schüssel im Wasser schwimmt. Die Eigelbe zu einer dickschaumigen Creme aufschlagen.
  • Die zerlassene Butter erst tropfenweise unterrühren. Fängt die Eigelbmasse an, dick zu werden, die Butter in dünnem Strahl einlaufen lassen. Dabei ständig. rühren, damit die Creme nicht verrinnt.
  • Die Creme mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und gleicht abkühlen lassen. Die halbsteife Sahne unterheben.
  • Den Spargel mit der Sauce und Kartoffeln servieren. Guten Appetit