Nudelsalat mit Kichererbsen

Gericht Salate
Land & Region Salate
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 300 g kurze Nudeln ich habe Rigatonis genommen
  • 1 Dose Kichererbsen ca. 400g
  • 4 EL Essig am besten Weissweinessig
  • 8 EL Olivenöl
  • 30 g Mandeln
  • 6 Radieschen
  • 1 Zucchini
  • 150 g Tomaten
  • 1 Herz vom Endiviensalat
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Die Nudeln bissfest nach Packungsanweisung kochen. Ich nehme reichlich kochendes Salzwasser.
  • Beim Abgießen der Nudeln 150ml Nudelwasser auffangen. 2 EL vom Essig und 4 EL Olivenöl im Nudelwasser verrühren und mit Pfeffer und ein bisschen Salz abschmecken.
  • Die Kichererbsen in ein Sieb geben und mit Wasser kalt abspülen. Gut abtropfen lassen.
  • Die Nudeln und die Kichererbsen zum Nudelwasser geben, gut mischen und abgedeckt beiseite stellen.
  • In einer Pfanne die Mandeln rösten. Dazu die Mandeln in einer Pfanne ohne Öl geben und ab und zu rühren. Wenn sie braun werden, sofort heraus nehmen und klein hacken.
  • Die Radieschen waschen und fein schneiden. Ich habe sie halbiert und dann in dünne Scheiben geschnitten.
  • Die Hälfte der Mandeln und die fein geschnittenen Radieschen mit 2 EL Olivenöl verrühren.
  • Die Zucchini waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Dazu habe ich die Zucchini erst längs halbiert. Die Hälften dann längs gedrittelt und danach quer in dünne Stückchen geschnitten.
  • Etwas Öl in einer am besten beschichteten Pfanne erhitzen und darin die Zucchinistückchen ca. 2 Minuten anbraten. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und beiseite legen.
  • Die Tomaten waschen, die Stielansätze entfernen und in Scheiben schneiden.
  • Den Salat waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke schneiden oder zupfen.
  • Am Schluss die gebratenen Zucchini und die Tomaten mit den Nudeln mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Mandel-Zwiebel-Vinaigrette vorsichtig einrühren. Guten Appetit

Römersalat mit Hähnchenstreifen

Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 Römersalat
  • 1 Radicchio
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Paprikaschote
  • 2 Hähnchenbrustfilets ca. 300g
  • 150 g Vollkorn-Baguett
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL edelsüßen Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Seidentofu
  • 3 TL Rotweinessig
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Den Backofen auf 200 Grad vorheizen ( Umluft 180 Grad, Gasherd auf Stufe 3)
  • Das Baguette in Würfel schneiden. Dazu das Baguette erst längs in dünne 1cm dicke Scheiben schneiden und dann quer. Die Brotwürfel auf einem Backblech, ausgelegt mit Backpapier, verteilen.
  • Das Paprikapulver mit einem Esslöffel Olivenöl verrühren. Die Brotwürfel mit der Mischung beträufeln. Das Ganze im vorgeheizten Backofen ungefähr 8 Minuten golden braun backen.
  • In der Zwischenzeit den Römersalat und den Radicchio waschen, putzen und trocknen. In kleine Stücke schneiden. Den Sellerie ebenfalls waschen und putzen. Eventuell muss der Sellerie von den kleinen Fäden befreit werden. Danach in kleine Stücke schneiden. Die Paprikaschote halbieren und entkernen. Danach waschen und in feine Würfel schneiden. Alles in eine Salatschüssel schütten.
  • Die Brotwürfel aus dem Backofen holen und abkühlen lassen.
  • Die Hähnchenfilets abspülen, trocken tupfen und in schmale Streifen schneiden. In einer Pfanne 1 1/2 EL Olivenöl heiß werden lassen und darin die Hähnchenstreifen ungefähr 4-5 Minuten braten. Dabei öfters wenden.
  • Nun den Knoblauch schälen und den Tofu würfeln. Beides in eine hohe Schüssel geben. Den Essig, restliches Olivenöl, eine Prise Salz und Pfeffer dazu geben. Das Ganze mit einem Stabiler sehr fein pürieren.
  • Die Sauce nun zum Salat geben und unterrühren. Den Salat mit den Hähnchenstreifen und den Brotwürfeln anrichten. Guten Appetit