Couscous-Gemüse-Pfanne

Hallo meine lieben Genuss-Indianer*innen,

Vitalität ist in der Situation von heute wichtig, besonders wenn man im Home Office sitzt.
Sauerstoff ist auch in unserem Körper wichtig für die Energie, die Vitalität. Die roten Blutkörperchen sind verantwortlich für den Transport des Sauerstoffes aus der Lunge in die verschiedenen Körpergewebe. Sie transportieren aber auch Kohlendioxyd zurück zur Lunge.
Für die Bildung von den roten Blutkörperchen, Erythrozyten genannt, ist Eisen wichtig.
Nur mal so am Rande. Ein Mensch mit 80 kg hat ca. 6 Liter Blut. Darin sind 24 – 30 Billionen der Erythrozyten enthalten. Wenn man die Oberflächen aller Erythrozyten ausbreiten und nebeneinander legen würde, entstünde eine Fläche von sage und schreibe 4000 m². Wahnsinn, oder?

Ich habe für Euch ein Gericht, das jede Menge Eisen liefert. Und es ist vegetarisch.
Ach ja, lecker ist es auch noch.

Zu meinem Rezept empfehle ich Euch zwei Weine vom Weingut Dr. Heigel.

Zum einen den 2018 MONKYTONK. Er duftet nach Zitrusaromen und Mirabellen, schmeckt erfrischend und leicht. Er hat zarte Fruchtnuancen.
Am Besten passt er als Aperetif und zur leichten mediterranen Küche.

Der andere Wein ist vom selben Weingut der 2016 GELBER MUSKATELLER. Er duftet nach exotischen Früchten, wie Litschi, und Rosen. Er schmeckt aromatisch und weich, nach Ananas, Mango und reifer Pfirsich. Geeignet ist er auch für Vorspeisen, Pasta oder fruchtige Desserts.

Bleibt neugierig
Euer Karsten

Couscous-Gemüse-Pfanne
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Couscous-Gemüse-Pfanne
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Der Brokkoli wird gewaschen. Den Stiel abschneiden und schälen. den geschälten Stiel in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Den Rest vom Brokkoli in Röschen teilen.
  2. Die Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Nun die Paprikaschoten waschen und schälen, dadurch werden sie bekömmlicher. Dann die Schoten vierteln, entkernen und waschen, damit auch die letzen Samenkörner entfernt werden. Nun klein schneiden.
  4. Den Knoblauch schälen und klein hacken. Dazu den Knoblauch erst in so dünne Scheiben wie möglich schneiden und dann so klein wie es geht schneiden. Ich bin nicht dafür, den Knoblauch zu pressen.
  5. In einer Pfanne wird nun das Öl erhitzt. Darin werden Brokkoli, Paprika, Möhren und Knoblauch bei mittlerer Hitze ca. 4 - 5 Minuten gedünstet.
  6. Danach kommen die Erbsen, die Chilipaste und das Garam Masala dazu und alles kurz mitdünsten lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Die Brühe dazu gießen und 1 Minute mitköcheln lassen.
  8. Nach ca. 1 Minute den Couscous hinein geben und umrühren. Den Topf vom Herd nehmen und mit Deckel drauf ungefähr fünf Minuten quellen lassen.
  9. In der Zeit die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.
  10. Nun die Couscous-Gemüsepfanne auf Tellern anrichten und mit den Frühlingszwiebeln bestreuen. Guten Appetit
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe
Karsten Stockhecker
Über Karsten 92 Artikel
Mein Name ist Karsten Stockhecker. Ich bin 1964 geboren. Durch mein Diabetes interessiere ich mich seit mehr als zehn Jahren schon dafür, was in welchem Lebensmittel steckt. Es ist ein interessantes und umfangreiches Thema. Ich hoffe, dass ich durch meine Beiträge ein wenig Licht ins Dunkle bringen kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*