Hallo,

ich habe mir mal gedacht, ich esse in Berlin mal Hamburger und berichte über den Geschmack.
Warum Hamburger?
Das ist symbolisch gemeint, da die Hamburger uns Berlinern die Olympiade weg genommen haben.
Das ist Quatsch? Stimmt. Currywurst in Berlin ist normal. Hamburger nicht so.

Also teste ich Hamburger. Als erstes die Hamburger Braterei

 

Hauptstadt Burger

 ls

Wir waren letztens im LP12 einkaufen. LP12 ist das neue Einkaufszentrum in Berlin. Es heisst auch Mal of Berlin.

Wie es so ist, bekommt man bei einem Einkaufsbummel Hunger.

Wir sind in den Foodcourt gegangen, um etwas zu essen. Da ich gerne Burger esse, sind wir direkt zu dem Stand von Hauptstadt Burger gegangen.

Ich habe ein Hamburger Menü bestellt, da Andrea nur Pommes wollte.

Aufgefallen ist mir, dass die Mitarbeiter schwarze Gummihandschuhe tragen. Die Arbeitsflächen waren sauber. Hygiene wird groß geschrieben.

Die Burger werden vor den Augen der Kunden frisch gegrillt. Nicht im hinteren Bereich, in dem man nicht schauen kann, sondern hinter einer Scheibe am Tresen. Steht man am Tresen, kann man dem Mann am Grill bei seiner Arbeit zuschauen. Es sein denn Kinder knien unterhalb des Grills vor dem Tresen und schauen den Flammen zu, die dort auf einem Flachbildschirm lodern.

Die fertig gegrillten Burger werden direkt vor dem Kunden zubereitet, die frischen Zutaten auf das Brötchen gelegt. Es waren Tomate, rote Zwiebel, Gurke  und Salat darauf. Eine leckere Sauce auf beiden Brötchenhälften. Beim Servieren steckt ein Holzspiess in der Mitte, damit der Burger nicht umkippt. Er wird in einer Papiertüte serviert, mit der das kleckerfreie Essen eines Burgers möglich ist.

Man bekommt nach der Bestellung ein kleines rundes Gerät mit. Es brummt, wenn der Burger fertig ist. Mit dem brummenden Teil geht man zum Tresen und tauscht es gegen seinen bestellten Burger.

Der Geschmack des Burgers war klasse. Man schmeckte die frischen Zutaten, das frisch gegrillte Fleisch. Das Brötchen ist lecker. Es weicht nicht durch, der Burger liegt gut in der Hand. Die Temperatur des Burgers war gut. Nicht zu heiss.

Die Pommes waren etwas versalzen, jedoch knackig, nicht zu labberig. Ketchup und Mayonnaise wird in einem kleinen verschlossenen runden Behältnis serviert. Dies ist auch sehr gut gegen kleckern.

Als Getränk hatte ich eine Cola Light.

Das Menü kostet 7,90 €, der Preis ist angemessen. Andrea hatte eine Fritz Kola extra bestellt für 2,50€.